Ein großes Dankeschön an Markranstädt:

Das Rettungspaket läuft!

Eine originelle Idee ist das eine, die Umsetzung dank zahlreicher Unterstützer das andere. Das vom SC Markranstädt Ende Mai aufgelegte Rettungspaket „…Mit ´nem Fuffi auf das Trikot der Piranhas!“ ist grandios angelaufen. SCM-Vizepräsident Finanzen, Rainer Schröder, traute nach Blick auf das Spendenkonto seinen Augen nicht: Nach der fünften Woche waren schon 3050 Euro eingespielt. „Das zeigt, dass man sich auf die Markranstädter verlassen kann“, sagte der Schatzmeister.  

Nachdem die Drittliga-Saison abgebrochen, Sponsoren und Einnahmen weggebrochen waren und das große Vereinsfest am Sportcenter abgesagt werden musste, waren Ideen gefragt. So machten die Piranhas Platz auf ihrem neuen Heimtrikot und stellten eine Hauptsponsorenfläche für die Fans und Anhänger zur Verfügung. Diese konnten sich mit 50 Euro ihren Namenszug aufs Spielshirt sichern. Aber nicht nur die Fans und Anhänger spendeten fleißig: Einen Dreierpack legte die Familie unserer wurfgewaltigenRückraumspielerin Henriette Dreier mit Eltern und Opa an. „Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir vorangehen und helfen“, sagte die in Markranstädt wohnende Henriette Dreier. Auch Nachbarin und Spielmacherin Nele Mertens sicherte mit mehreren Fuffis die Zukunft der Piranhas mit ab.

Trotz soliden Wirtschaftens, der SC Markranstädt verzeichnete zum Saisonabschluss am 30. Juni 2020 nahezu eine saubere Null, hat der

Stillstand der Wirtschaft sich negativ auf die Sponsoren-Einnahmen für die kommende Saison ausgewirkt. „Stand jetzt haben wir mit unserer 1. Frauen-Mannschaft für die dritte Liga gemeldet. Unsere leistungssportorientierten Nachwuchsteams in der Sportstadt am See starten am ersten Oktober-Wochenende in die neue Saison“, sagte der Sportliche Leiter Frank Kastner. Die feststehenden Neuzugänge werden in Kürze bekanntgegeben. „Wir wollen weiter unseren Standort stärken und konsequent unseren eigenen Weg mit jungen Spielerinnen aus der Region und vor allem aus dem eigenen Nachwuchs gehen“, sagte SCM-Cheftrainer Rüdiger Bones.

Die Aktion mit dem Rettungspakt läuft noch bis Anfang August. Für 50 Euro kommen die Spender mit ihrem Namen auf die Werbefläche, dürfen ein gemeinsames Retter-Foto mit dem Bundesliga-Team machen und bekommen für das erste mitZuschauer zugelassene Heimspiel eine personifizierte limitierte EINTRITTSKARTE mit Originalautogramm von Nele Mertens oder Julia Okon.

Euren Rettungs-Fuffi überweist Ihr bitte auf unser Spendenkonto, oder sendet ihn an unser  Piranhas PayPal Konto, mit Angabe des vollen Namens und der Adresse für die Spendenquittung: IBAN DE63 8605 5592 1090 1958 49 bei der Sparkasse Leipzig. Für Fragen stehen wir euch unter info@sc-markranstädt.de oder telefonisch unter 0177 – 3125374 zur Verfügung. Wir freuen uns über Eure Hilfe und Unterstützung.