Punktlandung zum Jubiläum…

im wahrsten Sinne des Wortes, denn am großen Tag der Piranhas blieben die Punkte in Markranstädt. Kämpferisch und bissig präsentierten wir uns unserem Tabellennachbarn aus Dresden. Von Anfang an war klar, dass wir den Sieg wollen und das haben wir auf der Platte gezeigt. In den letzten Wochen hat sich ein starkes Team entwickelt, jeder trägt jeden und vorallem jeder kämpft für jeden. Genau das erkennt man, wenn man in die Statistik des vergangenen Spiels schaut. Bis auf eine Ausnahme, ist keine Spielerin Torlos vom Feld gegangen und auch in der Abwehr lief es mit viel reden, übergeben und aushelfen. Keiner stand allein da. Bis auf eine zweiminütige Schwächephase hatten wir das Spiel in der Hand und immer den Sieg vor Augen. Lisa, unsere Auszubildende im Tor, sicherte hinten den Kasten mit wichtigen Paraden in den entscheidenden Momenten. Auch unser Neuzugang und “Altpiranha” Anja Friedrich und unsere jüngste im Team, Henriette Papst, sind als Wurfstärkste mit 6 bzw 7 Treffern klar hervorzuheben. Es war ein Sieg fürs Auge der Zuschauer und für den Kopf unserer Mädels. Dieses Spiel hat gezeigt,s das wir es können, und genau das wollen wir schon am kommenden Freitag gegen den HC Leipzig unter Beweis stellen.