SC Markranstädt II – HSG Neudorf/ Döbeln 34:22  (15:11)

„Zum Jahresauftakt Tabellenführer ohne Punkte nach Hause geschickt“

Sonntagnachmittag in Markranstädt, klar- Handball geht immer. Diesmal standen neben dem Nachwuchs auch ab 17 Uhr die Handballerinnen unserer 2. Mannschaft zum Rückrundenauftakt auf der Spielfläche. Zu Gast war der amtierende Tabellenführer in der Sachsenliga, die HSG Neudorf/ Döbeln. Vorab, die 14-Tore Niederlage aus dem Hinspiel in  Döbeln konnte die Mannschaft nicht korrigieren, aber mit einem klaren 34:22-Sieg eine deutliche positive Entwicklung nachweisen und mithin weiter Polster gegen den Abstieg schaffen.

Unmittelbar vor dem Spiel zeigten sich die Spielerinnen sehr erfreut ob des großen Zuschauerinteresses. Alles war vorbereitet, jede Mannschaft stellte 14 Spielerinnen auf, nun fehlte nur noch der Anpfiff der Schiedsrichterinnen aus Sachsen-Anhalt, die im Übrigen eine tadellose Leistung dem Spiel beisteuerten.

In einem harten Spiel ohne Kompromisse befanden sich die Piranhas immer in Führung und ließen nie Zweifel daran, das Feld als Sieger verlassen zu wollen. Bemängelt werden müsste einzig die Chancenverwertung. Hier sind durchaus noch kleinere Reserven vorhanden.

„Der Sieg wurde meiner Meinung nach durch eine solide Abwehrleistung abgesichert“, so Michael Zita. Hervorzuheben ist hier auf der rechten Seite Aline Wittwer. Aber auch Dittmar Pollmer war ein echtes Bollwerk von der Bank aus. Seine akustische Präsenz schüchterte den Gegner garantiert erheblich ein.

Alle eingesetzten Spielerinnen trugen sich in die Torschützenliste ein, nur die Torhüter reduzierten ihre Interessen auf das Halten der Bälle und leisteten damit tolle Arbeit.

Eine tolle Partie, ein wichtiger Sieg.  Außerdem ist weiterhin großer Optimismus in Bezug auf die kommenden Aufgaben vorhanden.

Bereits am 20.01.2018 wollen die Spielerinnen der 2. Mannschaft die Hinrunden-Niederlage in Rückmarsdorf in beeindruckender Weise vergessen machen. Hierzu sind schon jetzt alle Fans und Freunde der Mannschaft herzlich um 17 Uhr in das Sportcenter eingeladen.